Kleiner Rückschlag für Herzogenrath III
14.01.2019 - 12:35

ASVb-Kreisliga: SVH III - Aachener SV V 3,5:4,5 (15:17)

Unsere III. Mannschaft empfing am Samstag die fünfte Mannschaft des ASV, die vor der Begegnung in der Tabelle zwei Punkte hinter uns stand. Es fehlten Med und Mannschaftsführer Kevin, dafür kamen Alva und Hans zum Einsatz. Bei den Gegnern war der im bisherigen Saisonverlauf erfolgreichste Spieler nicht im Kader. Diesmal ging Anushs Blitztaktik nur zur Hälfte auf. Sie erreichte mit Schwarz komfortables Spiel, fand aber keine Gewinnidee und remisierte. Hans hatte nach der Eröffnung eine aussichtsreiche Stellung, war aber mit seinem Material zu großzügig und verlor. Mekki konnte postwendend ausgleichen. Gegen den "Altmeister" Bonta gewann er einen Bauern und verwertete seinen Vorteil. Alva konnte ihren angegriffenen Springer nicht wegziehen, da dieser ein "Familienschach" abdecken mußte. Mit dem Springer ging auch die Partie verloren. Tom erlaubte kurz vor der Zeitkontrolle Dame und Turm des Gegners in seine Stellung einzudringen. Daß das nicht gut ausgehen konnte, war klar, und tatsächlich brauchte es nur noch wenige genaue Züge, um Tom zur Aufgabe zu zwingen. Fred erspielte ein solides Remis, mehr war nicht drin. Nun brauchten wir aus den letzten beiden Partien zwei Siege zum Mannschafts-Unentschieden. Das schien im Bereich des Möglichen, doch nachdem Frans aus seiner Initiative nicht mehr als ein Remis herausholte, war der Kampf zu unseren Ungunsten entschieden. Nun spielte noch Ralf als einsamer Kämpfer an Brett 2 (nach 21 Uhr hatten sich alle Mannschaftskameraden bereits verabschiedet). Er belohnte sich für seine Ausdauer: der Vormarsch seiner Zentralbauern im richtigen Moment brachte ihm den Sieg. SVH III. steht nun auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Dritten und Fünften (ASV V). Tabelle


Autor: Klaus K. Haverkamp (vorsitzender@svherzogenrath.de)
© 2019 by http://www.svherzogenrath.de