7. Eurode-Schnellschachturnier auf Rolduc
15.09.2018 - 10:50

Das Eurode-Schnellschachturnier lockte in diesem Jahr deutlich mehr Teilnehmer an als im Vorjahr. Dennoch haben wir die 100-Teilnehmer-Marke wieder verfehlt (A-Turnier:52 Spieler, B-Turnier: 15, U16-Turnier: 20).

Als Favoriten führten 2 GM und 2 IM die Setzliste an, gefolgt von Ingo Meirick (SV Herzogenrath) und 2 FM. Den Siegerpokal gewann indes keiner von diesen Spielern. In der letzten Runde gewann der junge Aachener Borna Mohammadi Nia am dritten Brett und eroberte damit den Turniersieg, weil der bis dahin führende GM Andrey Orlov gegen IM Christian Braun verlor. Dieser Sieg mit 7,5/9 Punkten war verdient. Borna mußte nur eine Niederlage (gegen IM Max Warmerdam) hinnehmen, remisierte mit GM Orlov und schlug den Vorjahressieger GM Erik van den Doel in der vorletzten Runde.

Ingo belegte den 8. Platz, nachdem er in der letzten Runde in einem wilden Kampf gegen die Uhr unterlag. (Während einige umgefallene Figuren über das Brett rollten, zogen beide Spieler weiter mit den noch stehenden und droschen auf die Uhr.) Klaus begann furios mit 3/3 und mußte dann bis zur letzten Runde auf seinen vierten Sieg warten. Hans-Jürgen begann mit einem Remis gegen den Turnierfavoriten GM van den Doel und spielte danach solide im Mittelfeld. Damit gewann er den dritten Preis in der Elokategorie 1700-1900. Auch der zweite Preis in dieser Kategorie ging an einen Herzogenrather Spieler: Jean erkämpfte ebenso wie Hans-Jürgen 4,5 Punkte und liegt in der Endtabelle mit einem halben Buchholzpunkt vor ihm. Ralf besiegte in der ersten Runde einen erfahrenen Verbandsliga-Spieler und durchlief dann eine Durststrecke mit fünf Niederlagen, bevor er in den Schlußrunden noch drei Punkte nachlegte und noch den dritten Platz in der 1500-1700-Kategorie erreichte. Der schnellschachungeübte Achim brauchte einige Runden um ins Turnier zu kommen. Er erkämpfte dann noch 3,5 Punkte. Mit 3 Punkten gewann unser "Altmeister" Philipp die Alterswertung Ü75.
Auf der Seite der SV Kerkrade findet man einen Bericht (auch über das B-Turnier ohne Herzogenrather Beteiligung), den Endstand (Tabelle) und eine Fotoreportage. Über das Jugendturnier hat der Turnierleiter Oliver bereits berichtet.

Wie in den vergangenen Jahren wurde das Turnier von der Stichting Eurode 2000+ ausgerichtet und finanziell unterstützt. Die beiden Vertreter der Stiftung, Vorsitzende Catharina Scholtens und Ruud Sluijsmans, waren den ganzen Tag in der Abtei zugegen, besetzten den Verpflegungsstand und führten die Siegerehrungen durch. Die Ausrichtung des A-Turniers lag wieder in den Händen der SV Kerkrade und Schiedsrichter Rick Wagemakers,
die SG Kohlscheid organisierte das B-Turnier und der SV 1949 Herzogenrath das Jugendturnier.

In diesem Jahr konnte man zwischen den Runden in einem der prächtigen Innenhöfe der Abtei das sehr schönem Spätsommerwetter genießen. So ergab sich ein wunderbarer Schachtag.

1. Borna Mohammadi Nia [GER] 7,5/9 (+7=1-1)
2. GM Erik van den Doel [NED] 7 (+6 =2 -1)
3. GM Andrey Orlov [RUS] 7 (+6 =2 -1)
4. IM Christian Braun [GER] 7 (+7 -2)
8. Ingo Meirick [GER] 5,5 (+5 =1 -3)
20. Klaus Haverkamp [GER] 5 (+4 =2 -3)
24. Jean Bodelier [NED] 4,5 (+3 =3 -3)
25. Hans-Jürgen Weyer [GER] 4,5 (+4 =1 -4)
36. Ralf Dachwitz [GER] 4 (+4 -5)
44. Achim Amkreutz [GER] 3,5 (+2 =3 -4)
45. Philipp Lenemann [GER] 3 (+3 -6)
48. Hans-Ulrich Schemmel [GER] 3 (+3 -6)


Autor: Klaus K. Haverkamp (vorsitzender@svherzogenrath.de)
© 2018 by http://www.svherzogenrath.de