SVM: Vermeidbare Niederlage in Kerpen
04.02.2018 - 16:53

SK Kerpen - SV Herzogenrath 4,5:3,5 (17:15)

Heute musste unsere Erste in der Mittelrhein-Liga West in Kerpen antreten. Leider fehlte uns Arjan, während Kerpen 1-8 ans Brett brachte. Hans-Jürgen fiel dabei die schwere Aufgabe zu, mit Schwarz gegen den Liga-Topscorer zu bestehen, was misslang. Doch nicht lange danach konnte unser "Topscorer" Ingo mit einem Start-Ziel-Sieg ausgleichen. Klaus steuerte ein Schwarz-Remis bei und eigentlich sah es recht gut aus für Herzogenrath. Den Knackpunkt des Matches dürfte ich geliefert haben, als ich in einer bequemen Stellung eine glatte Figur einstellte. Mein persönliches Kerpen-Trauma hat ein weiteres Kapitel. So lagen wir also plötzlich zurück und daran konnten auch die unteren Bretter zunächst nichts ändern. Luca gab sein Damen-Endspiel remis, und auch bei Horst, der dankenswerterweise als Ersatz die Reise nach Kerpen angetreten hatte, war das gleiches Resultat folgerichtig - Zwischenstand 2,5:3,5. Dann jedoch schlug Fabian zu. In einer dramatischen Zeitnotschlacht hatte er das bessere Ende (Matt) für sich. Damit hing der Ausgang des Kampfes am Endspiel von Lars, der immer recht aktiv stand, dann aber einen Bauern verlor (ein wohl vermeidbares Dilemma), wonach das Leichtfiguren-Endspiel nicht mehr zu halten war. So fuhren wir etwas ernüchtert nach Hause und hoffen jetzt, dass sich die Auswirkungen auf die SVM-Tabelle in Grenzen halten.


Autor: Oliver Schreyer ()
© 2018 by http://www.svherzogenrath.de