Eurode-Schnellschach: Kategoriepreis für Kevin
Geschrieben von Klaus K. Haverkamp am 14.10.2017 um 10:09
Bei der 6. Auflage des Eurode-Schnellschachturniers (ausgerichtet von der Stiftung 2000+ in Kooperation mit den Schachvereinen Kerkrade, Kohlscheid und Herzogenrath) war die Teilnehmerzahl leider rückläufig. Nur ca. 60 Spieler nahmen an den drei Turnieren teil, davon 34 in der Hauptgruppe (Elo > 1500). Bei einer Neuauflage im nächsten Jahr müssen wir intensiver für das Turnier werben. Wir könnten die hervorragenden Spielbedingungen auch der doppelten Teilnehmerzahl bieten. Auch aus den eigenen Reihen hätte ich mir mehr Teilnehmer gewünscht. In der Hauptgruppe spielten Kevin, Gernot, Philipp und ich, von denen keiner glänzen konnte. Philipp stieg nach der 3. Runde aus gesundheitlichen Gründen aus dem Turnier aus. Kevin konnte sich im Turnierverlauf steigern, so daß er am Ende zufrieden war (4/9). Es reichte sogar noch zum dritten Preis in der Kategorie < 1700. Gernot erspielte sich viele gute Stellungen (z.B. eine klare Gewinnstellung gegen mich), aus denen er aber aufgrund von Problemen bei der Zeiteinteilung nur 2 Punkte realisierte. Bei mir lief am Anfang gar nichts und in der zweiten Turnierhälfte nur wenig. Platz 25 mit 3,5 Punkten sind nicht zufriedenstellend. In der Gruppe < 1500 landeten Ralf und Willy auf den Plätzen 4 und 5. Sieger wurde unser ehemaliges Mitglied Hans Schemmel.
( )

Alva Zweite beim Eurode-Jugendturnier
Geschrieben von Oliver Schreyer am 08.10.2017 um 16:41
Auch das 6. Eurode-Open fand in der Abtei Rolduc hervorragende Spielbedingungen. Das Jugendturnier erreichte dabei nicht ganz die Teilnehmerstärke des letzten Jahres und hatte leider nur eine Herzogenrather Teilnehmerin. Doch Alva hielt die Fahne ganz hoch und spielte ein starkes Turnier. Mit 5/7 kam sie im Gesamtfeld auf Rang 3 und damit in ihrer Alterklasse U16 auf den zweiten Platz. Vor ihr lagen nur die beiden Alterklassen-Sieger Alwin und Ingmar Mainka, wobei Alwin mit 7/7 dominierte.

Siegerehrung Jugend-Turnier
Ergebnisse des Jugendturniers: Rangliste und Fortschrittstabelle

Alle Ergebnisse und viele Fotos beim SV Kerkrade!
( )

Fred beim Deutschland-Cup
Geschrieben von Oliver Schreyer am 07.10.2017 um 19:48
Der Deutschland-Cup ist eine Amateur-Schach-Großveranstaltung, die seit der Schacholympiade 2008 (in Dresden) jährlich stattfindet und in DWZ-Gruppen ausgetragen wird. Aus Herzogenrath war diesmal Fred dabei, der in seiner Gruppe mit 4,5/7 Platz 7 unter 30 Teilnehmern belegte.
Turnierseite
( )

Philipp Lenemann gewinnt den 1. Schnellschach-Durchgang
Geschrieben von Klaus K. Haverkamp am 06.10.2017 um 07:02
Am Donnerstag wurde das erste Turnier zur Ermittlung des Schnellschach-Vereinsmeisters 2017/18 ausgetragen. Da sowohl der Turnierleiter Hans-Jürgen als auch der auslosungserfahrene Oliver fehlten, oblag es mir, in jeder der fünf Runden die jeweils fünf Spielpaarungen zusammenzustellen, was mit etwas Mühe und Unterstützung durch Kevin einigermaßen Schweizer-System-konform gelang.
Tagessieger wurde der älteste Teilnehmer Philipp, der gerade aus einem offenbar sehr erholsamen Urlaub zurückgekehrt war - mit einem ganzen Punkt Vorsprung und als einziger ungeschlagen - ein Ergebnis, das die Wettbüros so nicht erwartet hatten.
Vor der letzten Runde führten Philipp und Kevin mit 3,5 Punkten vor Gastspieler Jo mit 3. Da Kevin gegen Klaus verlor, entschied die letzte laufende Partie Jo - Philipp über den Tagessieg. Philipp federte Jos Angriffsversuche ab, gewann und sicherte sich damit die maximale Punktzahl für die Gesamtwertung. Titelverteidiger Ingo verlor in der zweiten Runde (gegen Kevin). Danach wurde er (aufgrund der Paarungszwänge des Schweizer Systems) zwei Mal "nach unten" gelost und bekam so keine Gelegenheit mehr, den Siegeslauf unseres Veteranen eventuell zu stoppen.

1. Philipp 4,5/5
2. Kevin, Ingo & Klaus je 3,5
5. Jo 3
6. Frans, Ralf & Willy je 2
8. Fred 1
10. Hans 0
15-Minuten Schnellschach, 5 Runden Schweizer System
( )

SVM: Gleich, aber anders
Geschrieben von Oliver Schreyer am 01.10.2017 um 17:00
SV Herzogenrath - Pulheimer SC 2,5:5,5 (13:19)

Es ist gerade mal 6 Monate her, da wurde diese Begegnung als Abstiegsendspiel ausgetragen. Damals gewannen wir glatt und auch Pulheim rettete sich am Ende noch. 13/16 Spielern saßen heute wieder am Brett, die Ansetzungen im "Oberhaus" waren identisch. Im "Unterhaus" fehlte uns Daniel, doch der Geist seines Angriffsschachs schwebte noch über "seinem" Brett 5, an dem diesmal Arjan Platz genommen hatte. Leider spielte Arjan einen Zug lang zu optimistisch und die offene Stellung wendete sich gegen ihn - 0:1. Und es wurde nicht besser. Ich verlor früh einen Bauern und konnte irgendwie kein rechtes Gegenspiel entwickeln - 0:2. Klaus öffnete im falschen Moment die Stellung - 0:3. Völlig unklar, warum die Sonne so strahlte. Immerhin dann etwas Ergebniskosmetik durch den Sieg von Luca und 2 ausgekämpfte Remisen von Ingo und Hans-Jürgen. Doch die Niederlage von Lars, der nie so richtig in seine Partie fand, besiegelte bereits den Ausgang des Kampfes. Fabian verteidigte dann noch zäh sein Endspiel zum Remis, womit das Endergebnis vom letzten Mal wiederholt wurde - leider genau andersrum. In der SVM-Tabelle sacken wir damit erstmal nach unten.
( )

Eurode-Turnier: Anmelden bis Sonntag
Geschrieben von Klaus K. Haverkamp am 29.09.2017 um 15:31
Bisher stehen sechs Spieler unseres Vereins in der Startliste des 6. Eurode-Opens in Rolduc. Ich hoffe auf weitere Mitglieder, die sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, an einem attraktiven Schnellschachturnier gleich um die Ecke (von unserem Verein mitorganisiert!) teilzunehmen. Anmelden kann man sich noch bis Sonntag, und zwar hier (für Erwachsene) bzw. hier (für Jugendliche).

Man braucht übrigens kein Einwohner von Herzogenrath oder Kerkrade und auch kein Mitglied eines der ausrichtenden Vereine (SG Kohlscheid, SV Kerkrade, SV Herzogenrath) oder überhaupt irgendeines Schachvereins zu sein, um teilzunehmen. Also werbt bitte auch im Bekanntenkreis für das Turnier.

Mehr Informationen:
Allgemein, Jugend bis 16 Jahre

( )

Pokalmeisterschaft
Geschrieben von Turnierleiter am 23.09.2017 um 17:47
Traditionell beginnen wir direkt nach der Sommerpause mit der im KO-Modus ausgetragenen Pokalmeisterschaft. Über den Beginn wurde bereits berichtet. Hier nun der Fortgang des Turnieres. Zehn Spieler traten zur ersten Runde an:
Willy Fuchs - Ingo Meirick 0 - 1
Frans Hodenius - Ralf Dachwitz 1 - 0
Kevin Woll - Fred Schmid 1 - 0
Klaus Haverkamp - Brigitte Kurze 1 - 0
Hans-Jürgen Weyer - Hans Paas 1 - 0
In einer Zwischenrunde (um auf 4 Spieler zu kommen) setzte sich Ingo Meirick gegen Frans Hodenius durch.
Das Halbfinale wird daher unter den Spielern Ingo Meirick (Titelverteidiger), Hans-Jürgen Weyer (letztjähriger Finalist), Klaus Haverkamp und Kevin Woll ausgelost werden. Diese Runde wird im Oktober gespielt.
( )

Franz Josef Herff †
Geschrieben von Klaus K. Haverkamp am 19.09.2017 um 19:49
Wir trauern um unser Ehrenmitglied Franz Josef Herff, das am Montag nach langer Krankheit verstarb. Franz Josef Herff schloss sich 1975 dem SV Herzogenrath an. Von 1987 bis 1991 hatte er das Amt des Vorsitzenden inne. In dieser Zeit organisierte er unser 40jähriges Vereinsjubiläum, das unter anderem mit der Ausrichtung der NRW-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft und einer Simultanveranstaltung mit GM Hort groß gefeiert wurde. Franz Josef spielte regelmäßig und erfolgreich in der II. Mannschaft (mit der er 1986/87 und dann wieder 1995/96 in die ASVb-Verbandsliga aufstieg), bis ihn 2008 die Krankheit seiner körperlichen Kräfte beraubte. Auch danach verfolgte er noch mit Interesse die Geschehnisse in der Schachwelt und die Geschicke seines Vereins. In der Siegerliste finden wir ihn als Vereinsmeister 1990 und 1994.
Wir werden unseren Schachfreund in ehrender Erinnerung behalten. Am Donnerstag besteht Gelegenheit zum Unterschreiben einer Kondolenzkarte.
( )

III. Mannschaft: Das Handicap war zu groß
Geschrieben von Klaus K. Haverkamp am 16.09.2017 um 22:05
Aufgrund akuter Personalnot blieben zwei Herzogenrather Bretter unbesetzt. Wir hätten somit aus sechs Partien vier Siege und ein Remis erkämpfen müssen, um einen Mannschaftspunkt zu holen. Damit war von vorne herein nicht zu rechnen; aber wer weiß - wenn es optimal gelaufen wäre ...

Kreisliga: SVH III - SVG Alsdorf III 2,5:5,5 (11:19)
Aber die Gegner aus Alsdorf waren zu stark, um solch ein Szenario zuzulassen. Als Fred seine Hand zur Aufgabe reichte, war der Kampf entschieden, weil auch vorher bereits Anush bei ihrem Debüt für den SV Herzogenrath eine Niederlage hinnehmen mußte. Tom und Marc hatten jeweils Siege eingefahren. Da der Kampf verloren war, gab Kevin seine ausgeglichene Stellung remis. Das gleiche hätte auch Ralf machen können, doch er genoß den Vorteil des Läuferpaars und wollte noch einen Gewinnversuch unternehmen. Der hatte sich allerdings nach einem Blackout, der einen Läufer kostete, erledigt. Kreisliga-Tabelle

( )

ASVb: 2 Mannschaften beim 'Großkampftag'
Geschrieben von Oliver Schreyer am 16.09.2017 um 19:18
Heute starteten auch die Ligen des Aachener Schachverbandes in die neue Saison - traditionell mit dem gemeinsamen Spieltag in der Gesamtschule Brand. Den etwas unruhigeren Spielbedingungen steht das Erlebnis, alle Klassen an einem Ort versammelt zu sehen gegenüber. Aus Herzogenrath gingen nur die 3. und 4.Mannschaft ans Brett, die 2. war spielfrei.

2. Kreisklasse: SVH IV - SVG Alsdorf IV 1,5:2,5 (7:9)

In unserer Vierten (die unseren Jugendlichen Spielpraxis bieten soll) gaben Espen und Moritz ihr Mannschaftsdebüt. Espen war noch kurzfristig eingesprungen und ehe er richtig in die Partie fand, wurde er schon mattgesetzt. Chancenlos war er aber nicht, denn einen Zug vor dem Ende hätte Espen die verlorene Figur zurück gewinnen und das Matt verhindern können - das ist dann das Ziel für's nächste Mal. Moritz hatte sogar eine ganze Figur mehr und damit sehr gute Siegchancen. Doch er übersah einen Angriff auf seine Königsstellung und wurde ebenfalls mattgesetzt. So blieb es Manuel vorbehalten, den ersten Zähler der Saison zu holen. Nach ruhiger Eröffnung schickte sich sein sehr junger Kontrahent gerade an, Material zu gewinnen, als er etwas überraschend Remis bot, was Manuel natürlich dankend annahm. Ein dickes Ausrufezeichen setzte schließlich Robert, der am 1.Brett mit Schwarz gegen den stärksten (und einzigen erwachsenen) Spieler der Alsdorfer antrat. Als dieser seine Mattchancen nicht nutzte, drehte Robert den Spieß um, gewann Material und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Stark!
Insgesamt ein prima Start unserer Jugend in die neue Saison.
Ergebnisseite beim ASVb

Kreisliga: SVH III - SVG Alsdorf III 1:2 (3:7) (Zwischenstand)

Unsere Dritte - als Aufsteiger ohnehin in der Außenseiter-Rolle - musste leider stark ersatzgeschwächt antreten und 2 Bretter freilassen, was schon vor Beginn des Kampfes für eine Vorentscheidung sorgte. Immerhin konnte Tom mit einem Sieg verkürzen und auch Kapitän Kevin steht aussichtsreich, doch die Summe der Stellungen gibt eher wenig Anlass zur Hoffnung. Macht aber nichts - die Klasse wird an anderen Spieltagen gehalten.
Ergebnisseite beim ASVb
( )

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 »


easyNews 1.7.1
© 2002 - 2004 by easyscripts.org